Πέμπτη, 3 Νοεμβρίου 2016

Kalimera e.V. : Sechs prämierte Filme im EM-Kino in Stuttgart

Hellas Filmbox Berlin wurde 2015 gegründet, um das hochaktuelle und künstlerisch äußerst spannende Filmszene Griechenlands in den Fokus des deutschen Publikums zu rücken. Gerade das Medium
Film ist bestens geeignet, um zu einer Erweiterung des Blickwinkels auf die griechische Kultur beizutragen.

Das 1. griechische Filmfestival in Berlin – Hellas Filmbox Berlin 2016 – wurde initiiert mit dem Anliegen, in einer für die Beziehung der beiden europäischen Länder schwierigen Zeit Brücken zu bauen. Das ist in eindrucksvoller Weise gelungen.

Das Festival zeigte an vier Tagen (21.-24.1.2016) im traditionsreichen Babylon-Kino in Berlin-Mitte insgesamt 71 Filme von griechischen Filmemachern oder mit Griechenlandbezug.

Für die Gewinnerfilme 2016 wurde eine Roadshow organisiert, welche die Filme in weitere Kinos in Deutschland bringt. Im Rahmen dieser Roadshow werden von Kalimera e.V. im EM-Kino in Stuttgart sechs prämierte Filme gezeigt.

Am Sonntag, den 6. November 2016 sehen Sie:
Vorfilm: Volta (Spaziergang)
Griechenland 2013 | Regie: Stella Kyriakopoulos | Dauer: 12 Minuten, OmdtU
Eiscreme, Liebe und Verlust. Eine Mutter und ihre Tochter Nina mitten in Athen. Sie machen sich auf den Weg zu einem der Vororte im Norden. Nina glaubt, ihre Mutter und sie unternehmen einfach einen längeren Spaziergang.

Hauptfilm: Ursa Minor (Sternbild Kleiner Bär)
Griechenland 2015 | Regie: Elissavet Chronopoulou | Dauer: 86 Minuten, OmdtU
In einem heruntergekommenen Stundenhotel im Herzen Athens wird ein Mann verhaftet. Zur selben Zeit wird eine bewusstlose Frau aus diesem Etablissement gebracht. Auf der Fahrt zur Polizeistation, hinten im Streifenwagen sitzend, erzählt der Mann von den Geschehnissen der letzten Monate. Angefangen von dem Tag, an dem er und die Frau sich in genau diesem Hotel kennen lernten, bis zum dramatischen Ende ihrer Beziehung am Morgen der Verhaftung. Und von der Zeit dazwischen, in denen diese zwei Menschen versuchten, einander zu lieben.

Die Regisseurin Elissavet Chronopoulou wird anwesend sein!

Wir freuen uns sehr, dass am 6.11. die Kulturamtsleiterin der Stadt Stuttgart Dr. Birgit Schneider-Bönninger sowie Margarete Söhner vom EM-Kino ein Grußwort sprechen werden. 
Moderation: Joanna Ziogala Heimann
Sonntag, 6. November 2016, 19:30 Uhr
EM-Kino
Bolzstraße, 70173 Stuttgart
Tel: 0711 229 04 40
Eintritt 9,00€

Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου