Τετάρτη, 9 Νοεμβρίου 2016

Η απάντηση του Δημάρχου Μονάχου στον Πετσάλνικο για το σχ. κτίριο

Ο Δήμαρχος του Μονάχου Dieter Reiter απάντησε στην επιστολή του πρώην Προέδρου της Βουλής Φίλιππου Πετσάλνικου αναφορικά με το ελληνικό σχολικό διδακτήριο στο Μόναχο.

Ο Δήμαρχος περιορίζεται να αναφερθεί στις "υπομονετικές προσπάθειεςτου Δήμου" και στο δεσμευτικό για τις δυο πλευρές συμβόλαιο από το 2015 το οποίο δεν τηρήθηκε.


Ολόκληρη η απάντηση :

Sehr geehrter Herr Petsalnikos, 
vielen Dank für Ihr Schreiben vom 04.10.2016. 

Ich verstehe Ihre Bemühungen zur Einrichtung der Griechischen Schule auf dem Flst. 265/18, Berg am Laim, Hachinger-Bach-Straße, und respektiere Ihre Versuche, an der Fortführung dieses Projektes festzuhalten. Ich bitte jedoch um Verständnis für das Vorgehen der Stadt. 

Seit dem Versäumen der ersten Frist zur bezugsfertigen Fertigstellung des Schulgebäudes bis 22.08.2012, gab es eine Vielzahl von geduldigen Bemühungen, den Nöten der Republik Griechenland gerecht zu werden. 

Ein für beide Seiten akzeptabler und endgültiger Kompromiss wurde schließlich im notariellen Nachtragsvertrag vom 12.08.2015, URNr. 2079/2015, des Notars Dr. Hönle zum ursprünglichen Kaufvertrag vom 04.04.2001, URNr. 1551/2001, des Notars Dr. Karl Winkler festgeschrieben. 
Der Stadtrat hat sich, nachdem die vereinbarten Fristen nicht eingehalten wurden, entschieden, das Grundstück für eine mittlerweile benötigte städtische Schule zu verwenden. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich an den Beschluss des Stadtrates gebunden bin. 

Mit freundlichen Grüßen 
Dieter Reiter

Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου